Menu
Zurück
OpenYard

Skalierbare Magento Enterprise-Lösung öffnet neue Türen für OpenYard

Technologien: Magento Enterprise Edition

typ: E-Commerce

Bis September 2013 hat der Sportartikel-Anbieter OpenYard ein in der Branche bis dahin unbekanntes Wachstum erlebt. Mit einer E-Commerce-Plattform, die auf internen Lösungen basierte, war der Erfolg des Unternehmens auf den Gründer Justin Pfister und sein Bestehen auf eigener IT-Kompetenz zurückzuführen.

“Diese Lösung war unser Vorteil im Wettbewerb, da IT-Lösungen in der Regel relativ teuer sind – vor allem mit Blick auf die Wartung, schließlich benötigt man eigene IT-Mitarbeiter”, erläutert Pfister.

Pfister stellte jedoch schnell fest, dass die Wartung einer eigenen Lösung und das gleichzeitige Anpassen der Lösung an die geänderten Anforderungen der Kunden – sowie die Anpassung und zusätzliche Anforderungen der IT-Branche allgemein – zwar möglich waren, allerdings litt darunter die Konzentration auf das eigentliche Geschäft.

“Dadurch wurde OpenYard zu einem IT-Unternehmen mit einem einzigen Kunden”, sagt Pfister. “Wir hätten viel mehr Zeit mit der Ansprache von Kunden und dem Marketing verbringen können – also jenen Aspekten, die für das Unternehmen wichtig sind. Stattdessen wurde die IT-Entwicklung immer wichtiger. Es hat mir Spaß gemacht, aber ich musste mich für einen Bereich entscheiden.”

Pfister wollte seine Aufmerksamkeit auf das Kerngeschäft konzentrieren, also auf den Verkauf von Sportartikeln.

Magento entdecken

Seine ursprüngliche E-Commerce-Plattform war ohne spezielle Frameworks erstellt worden. Da Pfister keine der modernen objektorientierten Coding-Standards genutzt hatte, war die Wartung und Anpassung sehr kompliziert. Im Laufe der Entwicklung einer neuen E-Commerce-Plattform entdeckte er die Flexibilität, die aktuelle Coding-Standards bieten, in diesem Fall Magento.

“Ich habe damit herumgespielt und die Software installiert – bei meiner Entscheidung ging es jedoch darum, alles richtig zu machen”, betont Pfister. “Wenn ich eine Software von einem anderen Anbieter nutze, dann will ich dafür auch die Hilfe von Experten in Anspruch nehmen, auf die ich mich verlassen kann.”

Pfister griff auf die Website von Magento zu, um nach einem Anbieter zu suchen, der über die nötige Flexibilität verfügte, die für ihn bei der Entwicklung und bei den Entscheidungen im Zusammenhang mit der Lösung wichtig waren. So fand er OSF – einen Anbieter, der sich an seine Vorgaben halten und seine IT-Erfahrung berücksichtigen würde, um die perfekte Lösung für seine Ziele zu erstellen.

Vertrauen in OSF

  • “Wir konnten von dem Wissen des jeweils anderen profitieren und gemeinsam wachsen. Die Erfahrung schien wirklich gesund.”
    Justin PfisterGründer von OpenYard
Pfister vertraute OSF die Entwicklung der nächsten Generation seiner Website an. “Sie wussten, was Magento-Seiten auszeichnet”, sagt er. “Außerdem kannten sie praktisch alle führenden Lösungen, die mit Magento allein wohl zwei Jahre Entwicklungszeit benötigt hätten.”

Das Team von OSF bestand aus einem Magento-Entwickler, einem Front-end-Entwickler und einem Qualitätsmanager QA. Mit der Magento Enterprise Edition erstellte das Team eine Seite im Responsive Design, das verschiedene Geräte unterstützt. Der wichtigste Aspekt war die Integration der richtigen Kombination aus Magento-Modulen, die sich nicht negativ beeinflussen würden – dadurch wurden zusätzliche Funktionen eingefügt, während auf der Seite keine Fehler zu finden waren.

“Als ich mit den Entwicklern von OSF gesprochen haben, habe ich mich davon überzeugt, dass sie über die nötige Erfahrung verfügen, die wir mit unseren spezifischen Erfahrungen bei Openyard kombinieren konnten”, sagt Pfister. “Wir waren in der Lage, vom Wissen des jeweils Anderen zu profitieren. Diese Erfahrung war für uns sehr positiv.”

Laut Pfisters Schätzungen hat er mindestens 60 bis 70 Prozent seiner Zeit mit der Wartung und Entwicklung von IT-Systemen verbracht. Die Partnerschaft mit OSF hat dafür gesorgt, dass er mehr Zeit für das eigentliche Kerngeschäft hat, zu dem Marketing und Kundenservice zählen. “Bei uns geht es jetzt vor allem um das Geschäft, nicht mehr um die Entwicklung.”

Die steigenden Besucherzahlen auf der Website deuten auf eine rosige Zukunft für OpenYard:

“Unsere Aussichten sind besser. Wir haben gerade unseren besten Monat überhaupt abgeschlossen – und diesen Monat wird das Ergebnis wohl noch einmal besser werden”, sagt Pfister. “Es geht vor allem um gute Entscheidungen, und die Seite steht für sich selbst.”

Sind Sie an einer ähnlichen Lösung interessiert?

Kontaktieren Sie uns noch heute und erhalten Sie sich Beratung.
Unsere E-Commerce Spezialisten helfen Ihnen:
  • Ihre Bedürfnisse zu evaluieren
  • Die passende Lösung für ihr Unternehmen zu identifizieren
  • Jede Frage zu unseren Dienstleistungen zu beantworten
Fordern Sie eine Beratung an
* Pflichtfeld

Empfehlung: